Logo
 
Klassenrat-head
mail Kontakt    

Demokratie-erleben
 
 
Demokratie (er)leben in der Schule
Der Klassenrat nach Dreikurs ist die Übertragung der Prinzipien des Familienrates auf die Schule.
Er ist ein „ ... Ort, wo die Kinder sich in der Klassengemeinschaft mit ihrer Persönlichkeit, Verantwortungsbereitschaft und aktiver, freiwilliger Teilnahme einbringen können.“ Rudolf Dreikurs

Was lernen Kinder durch den Klassenrat?
- Einander zuhören
- Einen Sachverhalt aus einer anderen Perspektive betrachten
- Sich miteinander verständigen statt einander verurteilen
- Menschen als gleichwertig erkennen
- Konstruktiv mit Problemen umgehen
- Gemeinsam nach Lösungen suchen, nicht nach Ursachen
- Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen
- Besser kommunizieren
Schließlich stärkt der Klassenrat die Identifikation mit der Schule

Aufgabe des Klassenrates:
Besprechung organisatorischer Themen, z. B.:
punkt Besondere Ereignisse der kommenden Woche
punkt Unternehmungen außerhalb des Unterrichts

Beratung bei zwischenmenschlichen Problemen
punkt Lösung von Konflikten der Schüler untereinander
punkt Lösung von Konflikten zwischen Schülern und Lehrern


Meist geht es um die Besprechung von Problemen einzelner Schüler mit anderen aus der Klasse.
In der Gruppe erlebt der Betroffene, dass er nicht allein ist oder dass der andere es oft gar „nicht so
gemeint“ hat.

Was ist NEU am Klassenrat?
Die Klassengemeinschaft findet eigenständig Lösungen für Konflikte. Der Lehrer übernimmt in der
Anfangsphase die Rolle des Moderators mit dem Ziel, dass auch Schüler den Klassenrat nach kurzer
Zeit moderieren können.